HAUSARZTMEDIZIN  -  WARTEZIMMER BILDSCHIRMSYSTEM

VERHALTENSKODEX DER DR. B. Fischer AG

Wir verstehen die Kommunikation im Gesundheitswesen als eine verantwortungsvolle Aufgabe, die wir mit grossem Respekt und der gebotenen Sorgfalt wahrnehmen. Darum verpflichten wir uns zur Einhaltung folgender Standards.

QUALITÄTSICHERUNG DURCH ZUSAMMENARBEIT MIT FACHEXPERTINNEN UND -EXPERTEN

Um sicherzustellen, dass die Aussagen in den Clips wissenschaftlichen Anforderungen entsprechen, arbeiten wir mit Fachpersonen aus den jeweiligen Fachgebieten zusammen.

QUELLEN

Wir belegen die Kernaussagen mit Quellenangaben. Die Aussagen werden alle zwei Jahre überprüft und ggf. aktualisiert.

KOMPLEMENTARITÄT

Wir machen keine Therapieempfehlungen in unseren Clips. Die in den Clips enthaltenen Informationen sollen die Arzt - Patient- Beziehung keinesfalls konkurrenzieren, sondern unterstützen.

 

SCHAFFEN VON RELEVANTEM NUTZEN

Es ist unser Ziel, einen relevanten Nutzen für Arzt und Patient zu schaffen.

TRANSPARENZ

Sollte bei der Produktion eines Clips eine Leistung von Dritten erbracht werden, die zu einem Interessenskonflikt der Dr. B. Fischer AG führen könnte, wird diese Leistung transparent kommuniziert.


MEHRWERT FÜR SIE UND IHRE PATIENTEN

Eine einzigartige Präsentation Ihrer Arztpraxis, mit individuellen Anpassunsmöglichkeiten.

Unaufdringliche, tonlose Präsentationen.

Flexibler, modularer Aufbau des Angebotes.

-  Praxisinformations-Clips

             -  Medizinische Themenclips

             -  Entspannungs-Clips

Die Dr. B. Fischer AG hat über 13 Jahre Erfahrung mit Bildschirmpräsentationen in Wartezimmern. Wir sind führend in der Produktion von medizinischen 3D Animationen. Profitieren Sie von unserer Kompetenz, die wir in Projekten mit Firmen wie Pfizer, Philips, Phonak,                  BMW und Straumann erworben haben.   

All-in-One Angebot - Es umfasst: Bildschirm, Mediaplayer, Clip-Lizenz und Aktualisierung.  Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns:     info@dbf-ag.ch

HAUSARZT - EDITION 1-2022

BEGRÜSSUNGS - und Praxisinformations - Clips

Einige Beispiele, die Ihren Bedürfnissen angepasst werden können.

BEGRÜSSUNG  OHNE PRAXISFOTOS

(47")

 

 

BEGRÜSSUNG  FÜR EQUAM - ZERTIFIZIERTE PRAXEN

(103")

 

 

BEGRÜSSUNG  FÜR MEHRFACHARZT - ZERTIFIZIERTE PRAXEN

(103")

 


clips zu medizinischen Themen

An die Kommunikation zu medizinischen Themen in Arztpraxen werden ganz besondere Anforderungen gestellt.  Ergänzend zu den medizinischen Clips produzieren wir ein "Evidenzdokument". Darin finden Sie Quellenangaben zu den Kernaussagen, Informationen zur letzten Aktualisierung und allfällige Angaben zu Interessenskonflikten der Autoren.

mfe - Quiz

Inhalt: Eine starke Hausarztmedizin ist wichtig für unser Gesundheitssystem. In Hausarztpraxen werden 94.3% aller Gesundheitsprobleme abschliessend behandelt. Im Clip werden die Patienten gebeten den Kostenanteil der Hausarztmedizin an den Gesamtkosten des Gesundheitswesens zu schätzen (7.9%).

 

Der Clip wurde mit fachlicher Unterstützung der Haus- und Kinderärzte Schweiz - mfe produziert.                                             (42")

KRANKENKASSENWECHSEL

Nicht kommunizierte Krankenkassenwechsel verursachen grossen administrativen Aufwand. - Im Clip werden Ihre Patienten gebeten KK-Wechsel und Adressenwechsel mitzuteilen.     

 

 

 

Der Clip wurde mit Unterstützung von MPAs unserer Kunden produziert.                                                                                                (98")



HITZEWELLEN UND GESUNDHEIT

Inhalt: Ältere Menschen sind besonders von Hitzewellen betroffen. Im Clip werden ältere Menschen und deren Angehörige über vorbeugende Massnahmen informiert.

 

 

Dieser Clip wurde mit der fachlichen Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit - BAG und dem Swiss Tropical and Public Health Institute produziert.               (403")

MEDIKAMENTE AM STEUER - DIE UNTERSCHÄTZTE GEFAHR

Inhalt: Viele Medikamente beeinflussen die Fahrfähigkeit.

Auch solche, die ohne ärztliches Rezept erhältlich sind. Die Patienten

werden für die Risiken sensibilisiert und aufgefordert sich bei Fragen

an eine medizinische Fachperson zu wenden.

 

Der Clip wurde mit wissenschaftlicher Unterstützung der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu produziert.               (145")


PATIENTENVERFÜGUNG

Inhalt: Eine zunehmende Anzahl Menschen möchte selber bestimmen, wie sie im Fall einer Urteilsunfähigkeit medizinisch behandelt und gepflegt werden wollen. Im Clip wird Inhalt und Ziel einer Patientenverfügung erklärt.

 

 

 

Im Clip wird die FMH Patientenverfügung vorgestellt.               (165")

 

SONNENEINSTRAHLUNG UND HAUTKREBS

Inhalt: Die Sonne ist für uns lebenswichtig, sie spendet Licht, Wärme und Wohlbefinden. Ihre UV-Strahlen bergen aber auch Gefahren. Der Clip Informiert und sensibilisiert über die Gefahren der UV-Strahlen.

 

 

Quelle Krebsliga, Broschüre : "Sonnenschutz"            (288")

STOLPERFALLEN

Inhalt: Stürze von älteren Erwachsenen verursachen jährlich Heilungs- und Pflegekosten von rund CHF 1,6 Mia. Die gesamten volkswirtschaftlichen Kosten werden vom bfu auf rund CHF 6,8 Mia. geschätzt. Oft bedeutet ein Sturz das Ende vom selbständigen Leben.

Der Clip sensibilisiert für die Stolperfallen in den eigenen vier Wänden.

Der Clip wurde mit der fachlichen Unterstützung der Beratungsstelle für Unfallverhütung - bfu produziert  (173")

ZECKENIMPFUNG

Inhalt:  Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die ganze Schweiz, mit Ausnahme der Kantone Genf und Tessin als Risikogebiet erklärt. Der Clip informiert Ihre Patientinnen und Patienten umfassend über Präventionsmöglichkeiten.


Dieser Clip wurde mit der fachlichen Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit - BAG produziert.               
(547")



Intermezzi

Zur Entspannung Ihrer Patienten zeigen wir Intermezzi Clips. Natur- und Tierbilder erfreuen sich bei Kindern und älteren Menschen grosser Beliebtheit.

Papagei und Frosch

(29")

 

Tiere in Rückenlage

(29")

 

 

Blumen

(29")

 

KARIN'S KATZE

(29")